Drucken

Wir erhielten eine Einladung nach Usti nad Orlici und alle waren recht angetan von dieser geplanten Reise. Allerdings war die Reise mit dem Bus wieder eine gefühlte Endlosschleife, obwohl unser netter Busfahrer bemüht war, uns während der Fahrt gut zu unterhalten. Schließlich kamen wir um Mitternacht an und fielen gleich in unsere Betten, zum Glück waren wir wieder alle im gleichen Hotel untergebracht.

Das Chorkonzert sollte am nächsten Tag in der Dekanatskirche in Usti stattfinden. Wir hatten ein schönes Programm vorbereitet. Leider lief dann einiges nicht so, wie geplant. Irgendwie war die Werbung vor Ort nicht angekommen, so daß eigentlich im Ort niemand von unserem Konzert wußte. Kurzfristig wurde dann per Telefon noch einiges in die Wege geleitet, so daß wir nicht vor leeren Kirchenbänken singen mußten. Das Konzert kam sehr gut an und viele haben bei einigen Stücken mitgesungen.

Am nächsten Tag fuhren wir dann nach Hradec Kralove (Königgrätz), Gerd-Otto hatte eine sehr interessante Stadtführung organisiert. Und natürlich wurde das tschechische Bier genossen!

Nach der langen Rückfahrt mit dem Bus haben wir dann beschlossen, die nächste Chorreise sollte nicht wieder so weit entfernt sein.